Kosten

Kosten

Wie hoch sind die Kosten, die ich für einen Pflegeplatz selbst bezahlen muss?

Die Heimkosten hängen von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Belegungsart (Einzel-/Doppelzimmer). Die Gesamtkosten reduzieren sich um die Zuschüsse der Pflegekasse. Gerne rechnen wir Ihnen Ihre persönlichen Kosten aus.

 

Was tun Bewohner, wenn Sie sich den Pflegeplatz nicht leisten können?

Wenn die Einnahmen, beispielsweise aus der Rente, nicht ausreichen, um den Eigenanteil des Pflegeplatzes zu bezahlen, gibt es viele Möglichkeiten. Das Sozialamt unterstützt sofort und untersucht dann, ob für den Ehepartner oder die Kinder eine Beteiligung an den Kosten zumutbar ist. Unsere Einrichtungen arbeiten sehr eng mit den Sozialämtern vor Ort zusammen und helfen gerne, eine Lösung zu finden.

 

Wie viel von den monatlichen Kosten bezahlt die Pflegekasse?

Die Pflegekasse übernimmt größtenteils die anfallenden Kosten für die Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft unserer Bewohner. Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Investitionen und den Ausbildungszuschlag übernehmen die Bewohner selbst.

Zuschüsse bei Kurzzeit- und Verhinderungspflege: jeweils bis zu 1.612 Euro pro Kalenderjahr.

 

Wie setzen sich die Heimkosten zusammen?

  • Pflegekosten beziffern den Betreuungs- und Pflegeaufwand, hier sind auch unsere Freizeit- und Wellnessangebote inbegriffen.
  • Bei der Unterkunft fallen Kosten für Heizung, Wasser, Strom und sämtliche hauswirtschaftlichen Leistungen wie Wäsche und Reinigung der Zimmer an. Lediglich der Telefon- und Kabelfernsehanschluss muss bei Bedarf zusätzlich bezahlt werden.
  • Die Kosten für Verpflegung enthalten alle Getränke und unsere vielseitigen Mahlzeiten – auch bei unseren Hausfesten.
  • Investitionskosten decken die Mietkosten und sorgen für die Erhaltung des Hauses sowie der Ausstattung. Je nach Bundesland sind hierfür auch Zuschüsse von der Stadt möglich.
  • Der Ausbildungszuschlag ist eine kleine Beteiligung der Bewohner an den Kosten für die Ausbildung junger Menschen in Pflegeberufen.

 

Wann müssen Angehörige den Pflegeplatz finanzieren?

Wenn Bewohner den Eigenanteil nicht selbst aufbringen können, unterstütz vorerst das Sozialamt. Dieses prüft dann, ob die angehörigen Kinder, Ehepartner oder Eltern für diesen Anteil aufkommen können. Da dies individuell im Einzelfall entschieden wird, bitten wir Sie, sich direkt mit Ihrem örtlichen Sozialamt in Verbindung zu setzen.